WEG-Verwaltung

Unsere Leistung: WEG-Verwaltung

Werte erhalten.

Im Vordergrund der WEG-Verwaltung steht die Werterhaltung und -erhöhung Ihrer Immobilie. Deshalb besteht unsere Leistung nicht nur aus der Verwaltung des Gemeinschaftseigentums nach den gesetzlichen Regularien des WEG-Gesetzes., sondern wir legen besonderes Augenmerk auf die langfristige Perspektive und die Weiterentwicklung Ihrer Immobilie.

Kaufmännische Verwaltung der Gemeinschaft

Durch den Einsatz einer flexiblen Softwarelösung haben wir die Möglichkeit einen hohen Grad der Digitalisierung zu erreichen. So können wir gewährleisten, dass Sie Abrechnungen erhalten, die stets der neuesten Rechtsprechung entsprechen. Der Beirat erhält durch einen digitalen Zugang jederzeit vollen Einblick in sämtliche kaufmännischen Belange der WEG.

  • Verwaltung gemäß § 27 WEG
  • Erstellen einer jährlichen Hausgeldabrechnung
  • Ausweis haushaltsnaher Dienstleistungen gemäß § 35a EstG
  • Aufstellen eines Wirtschaftsplans gemäß § 28 WEG
  • Elektronische Versand sämtlicher Dokumente
  • Vorbereitung und Durchführung der jährlichen Eigentümerversammlung
  • Anlage von elektronischen Eigentümerakten
  • Kontrolle der monatlichen Hausgeldzahlungen und möglicher Sonderumlagen
  • Korrekte und nachvollziehbare Führung der Beschlusssammlung gemäß § 24 Abs. 7 WEG
  • Überprüfung und ggf. Anpassung des Versicherungsschutzes
  • Aufstellung und Änderung der Hausordnung
  • Abschluss und Kündigung von Dienstleisterverträgen
  • Gerichtliche Vertretung der Gemeinschaft
  • Mahnverfahren bei rückständigen Hausgeldern/Sonderumlagen

  • Technische Verwaltung der Gemeinschaft

    Die technischen Anforderungen und den baulichen Zustand Ihrer Immobilie behalten wir stets im Blick. Wir planen notwendige Instandhaltungsrücklagen und begleiten Instandhaltungsmaßnahmen. Bei größeren Investitionen organisieren wir auf Wunsch selbstverständlich Darlehen und Zuschüsse der KfW.

  • Auftragsvergabe für laufende Instandhaltung/Instandsetzung
  • Abnahme und Rechnungsprüfung der durchgeführten Reparaturen
  • Regelmäßige Objektbegehungen
  • Aufstellen eines Investitionsplans für die Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums
  • Rasche Umsetzung von Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft
  • Abschluss und Kündigung regelmäßiger Wartungsverträge der technischen Anlagen